Friday, March 31, 2006

wassertiger, feuerdrachen und holzschweine

küchengespräche sind nie lustig, wenn man sie aufschreibt. deswegen hat noch niemand, obwohl dieses blog für die wiedergabe eben solcher gespräche geschaffen wurde, versucht welche nierderzuschreiben.

ich tue es jetzt in dem bewusstsein, dass eine gesprächspointe und eine schriftpointe nur entfernte verwandte sind.
also: nach einem nicht weiter zu erwähnenden frühstücksgespräch zwischen eva, einer zu besuch seienden freundin ihrerseits aus hildesheim und mir, in welchem es sich um buchläden, bücher und zerbrochene beziehungen naher freunde drehte stand ich auf und riss dabei meinen teller mit mir. "mann max! zuviel holz!" schreit eva auf.
erklärung? tami hat aus ihrem wissen über chinesische medizin, lebenskunde und alltagsweisheiten extrahiert, dass ich nach auffassung der weisen ostlinge "zuviel holz" habe. holz ist irgendwie ein element im chinesischen und was es kann weiß ich noch immer überhaupt nicht, außer dass, wer zuviel davon hat zu unfällen neigt. das bin ich.
plötzlich schwenkt das gespräch nach china um. eva sagt sie sei ein wasssertiger und tami ein feuerdrache, ihre freundin ist ein schwein, erdschwein wie sie meint, und ich mit dem schmeichelhaften fernost-sternzeichen ratte bin dann wohl holzratte. ich tröste mich damit - und informiere natürlich auch die beiden anderen davon - dass ratte bei den chinas klug und schlau und solche sachen ist und nicht räudig und widerlich. die freundin aus hildesheim (deren name mir verdammt nochmal schnell einfallen sollte, ist ja peinlich dauernd "die freundin aus hildesheim" zu schreiben) meint schweine wären gemütlich, sympathisch ... und fett. hihi ... dann kommt eva mit der kleinlauten keiner-hat-mich-lieb-stimme: "und was ist mit tigern?"
ich: "tiger sind wild, gefährlich und ... gestreift."
eva nölt: "aber ich bin garnicht gestreift!" (als wenn sie gefährlich wäre ...)
die freundin aus hildesheim (verdammt!) und ich schauen eva an, schauen uns an und dann wieder zurück zu eva. "doch!"
eva schaut an sich herunter und beginnt laut zu lachen. eva trägt ein weißes hemd mit schwarzen streifen und grün-grau geringelte socken. wir stimmen freudig in ihr lachen mit ein.

in diesem moment: auftritt des übernächtigten carsten in die küche.
ende der episode.

zündet nicht voll oder? bestimmt ist es eine eigene schriftstellerische kunst nur optisch wahrnehmbare lustigkeiten schriftlich wiederzugeben. zwei semester a 20 semsterwochenstunden auf der hochschule für literatur und seitenschinderei ...

3 comments:

Eva said...

ich fand's lustig, auch beim nochmal-lesen :-)

die frau heißt übrigens Rike.

happy holzday :D

gtz said...

> holz ist irgendwie ein element im
> chinesischen und was es kann weiß
> ich noch immer überhaupt nicht

brennen?

Eva said...

yey!

also vorsicht mit dem gasherd. (warum hat der eigentlich noch keinen namen?)