Monday, April 10, 2006

brot und salz

heute morgen in der küche: das pfefferglas hat einen richtigen deckel und darunter noch diesen löcherdeckel (wie zum geier nennt man den eigentlich?). das salzglas hat nur diesen löcherdeckel.
ich sitze mit tami und eva in der küche und erzähle vom ritter-reginald dreh. eva erzählt von "ändie", der meine neuen erfahrungen über unangenehme regisseure, divenhafte kameramänner und verstümmelte drehbücher bestätigen könne. ich habe keine ahnung wer "ändie" ist und frage eva, ob das ihr freund (andi) sei. eva sieht mich mit dem "du-bist-überhaupt-nicht-komisch-blick" an und findet mich doof. tami, die "ändie" auch nicht kennt findet's witzig. dem gespräch droht schon wieder der absturz in absurde.
eva dreht den pfefferdeckel ab und bepfeffert ihr avocadobrot. eva dreht den löcherdeckel von salz und versalzt ihr avocadobrot.
blödsinniges lachen aller anwesenden. tami findet, schadenfreude wäre es nur, wenn eva das salz unverschuldet aufs brot gekippt wäre. deswegen ist diese freude keine schadenfreude.

ich hab schon wieder vergessen, wer "ändie" nun war.

p.s. hat zufällig jemand "die arbeiter des meeres" von victor hugo und kann es mir ausleihen?

1 comment:

Eva said...

ändie = Andy Kaiser = http://www.filmbilder.de/de/s/team/andy.htm

so, daß das mal klar ist.

(und das salz von dem avokadobrot konnte ich größtenteils doch noch abkratzen.)