Sunday, October 08, 2006

die vereinsamung des tagebuchs

ein mitleidseintrag. ein eintrag aus schuldgefühlen. gegenüber einem einsamen tagebuch.
was ist so schwer daran regelmäßig was ins wg-tagebuch zu schreiben? keine ahnung ... ob einfach nicht genug geistreiches passiert?
kurze küchenbestandsaufnahme (ungeistreich): es gibt noch milchreis auf dem herd. etwas körnig. bio. ungeschält. aber es fehlt apfelmus. die ersten selbstgemachten holunder-marmeladen sind fertig. lecker geworden. wobei wir bei der zweiten ladung ersteinmal die holunderbeeren in ruhe auftauen lassen werden. tami hat beim pürrieren zwischenzeitlich holundersorbee gehabt. als weitere zutaten haben sich bisher empfohlen: äpfel, vanillezucker, zimt, muskat

im übrigen ist seit einigen wochen das passience (ist das so richtig?) -legen in teilen der wg ausgebrochen. wenn tami oder eva still in ihren zimmern sitzen ist es recht wahrscheinlich, dass sie auf dem bett hocken und vor sich eine lage karten ausgebreitet haben, derer sie herr zu werden versuchen. manchmal ist auch krischan derjenige, welcher. irgendwie ist das so ein spiel für zwanghafte, oder solche die es werden wollen. man bringt die karten in große unordnung und versucht dann, sie auf einem möglichst komplizierten weg wieder zu ordnen. jetzt gerade spielen tami und eva patience (vielleicht so?) gegeneinander. wie das wohl geht. man bringt bestimmt ständig unordnung in die karten des gegners und versucht derweil die wiederum von diesem angerichtete unordnung in den eigenen karten zu entwirren. vielleicht wie nachbarn, die ihren müll immer über den zaun zum anderen kippen. aber möglicherweise wird dadurch diese passiongs-angelegenheit etwas emotionaler.

evas geburtstag ist an diesem blogg auch spurlos vorbeigegangen, although there were so many very british guests. a pitty.

zum abschluss gibts jetzt noch ein foto. zum einen allein deswegen, weil ich jetzt eine digicam habe und zum anderen weil mir gerade vergangene woche erklärt wurde, wie ich fotos von mir im netz unterbringe, um sie dann wieder woanders hinzulinken. und nicht zuletzt, weil ein bild von einem meiner absoluten lieblingsbäume in dieser stadt ist. ungeschlagenes wurzelwerk.

FUCKSHITMERDEVERDAMMTUNDZUGENÄHTDRECKPIPI!!!!!!!

über eine halbe stunde versuche ich mich mit meinen neuen kenntnissen gegen die tücken der technik durchzusetzen und es klappt einfach nicht! mist! ich war so stolz. und jetzt schaffe ich es nicht hier ein bild reinzusetzen, weil der verdammte blogger-haufen mir sagt mein "tag" wäre "gebrochen" oder sowas. ich habe alles versucht! AAAAARGGHH!!!!!!

naja ... später mal eva fragen.

1 comment:

Yoram said...

na endlich! hab's schon vermisst. nach langer langer zeit wieder etwas zum lesen -- und dazu noch ein längerer text. danke.

und das mit'm photo wird auch noch klappen, garantiert!

n8