Tuesday, May 30, 2006

coca cola tötet gewerkschafter in kolumbien

das ist der grund, aus dem ich versuche unsere partys frei von coca cola produkten zu halten:

Hier ist die Übersetzung einer email von Javier Corea, dem Vorsitzender von Sinaltrainal. Bis heute sind bereits 20 Sinaltrainal-Gewerkschafter ermordet worden.

****************
Neue Drohungen gegen Sinaltrainal Gewerkschafter

Am 15. Mai 2006 gegen 8 h hat Yovana Rodríguez, die Sekretärin von Sinaltrainal-Büro in Barranquilla, als sie zur Arbeit kam, auf dem Boden einen Umschlag gefunden, in dem sich ein Brief mit der folgenden Drohung befand:

“M.A.S.
Die folgenden sind die Namen der Pamphleteschreiber und Thesenaufsteller, die diese Stadt ficken: Euripides Yance, Limberto Carranza, Campo Quintero Jesús Tovar, Eduardo Arévalo, Tomas Ramos, Henry Gordón, Gastón Tesillo, Carlos Hernández.
Es ist die Zeit gekommen, ihre Tentakel auszurotten, die sich mit jedem Tag mehr in den Gewerkschaftern, Universitäten und den Organisationen, die sich schlecht beeinflussen lassen, ausbreiten.
Zerreisse diesen Brief nicht und schmeiss ihn nicht weg, schenk ihn einem anderen Menschen, damit sie die Wahrheit erfahren und überbringe diese Information deiner Familie und deinen Freunden.”

Am 16. Mai erhielten die Genossen Euripides Yance und Limberto Carranza in ihren Wohnungen Telephonanrufe, in denen sie mit dem Tod bedroht wurden.

Es nicht das erste Mal, dass diese Art von Drohungen gegen die Genossen Euripides Yance, Campo Elias Quintero, Limberto Carranza und die Familien von Gewerkschaftern von SINALTRAINAL und Coca-Cola Arbeitern gerichtet werden und es passiert genau jetzt, wo wir einen Tarifvertrag mit diesem Unternehmen in Bogotá aushandeln.

Wir fordern die Regierung auf, die Taten zu untersuchen, die materiellen und ideellen Verantwortlichen zu finden und das Leben in die Unversehrtheit der Sinaltrainal Mitglieder und unserer Familien zu schützen.

Mit freundlichen Grüssen,,

LUIS JAVIER CORREA SUAREZ
Präsident von Sinaltrainal

und jetzt erzähl mir bloß kein werbeopfer coca cola sei die einzig braune brause die schmeckt.

p.s. die küche ist dreckig.

Monday, May 22, 2006

Wie schön blüht uns der Maien

gefunden auf dem Weg zur Arbeit. So idyllisch kann Berlin sein...

Monday, May 15, 2006

Fühlst Du Dich eigentlich als Teil einer legendären WG?

Obige Frage frug gesterntags ein beliebter Freund der Kommune K14 und berühmt-berüchtigter Kulturschaffender den Carsten und mich. Heute trug ich diese Frage weiter an die famosen weiblichen Mitglieder unseres Wohnzirkels. Die Antworten insgesamt und im einzelnen:

Carsten: "Nein!"
Max (herumlavierend): Ich freue mich, nachdem mich früher andere tolle WGs mit ihren grandiosen Partys erfreut haben, jetzt selbst zu der WG zu gehören, die diese Partys schmeißt (geht als halbseidenes "ja" durch).
Lidia: "Die Tasachen sprechen ja wohl für sich." (Wobei ich nicht weiß, ob sie die Tatsache meinte, dass ich sie mit einem Esslöffel interviewt habe, oder ob sie anderes im Sinn hatte.)
Eva: "Ja!"
Tami: "Ja!"

Und was schließen wir daraus? Männer sind bescheidener als Frauen? Frauen sind selbstbewußter als Männer? Wir leben in verschiedenen WGs? Leute die sich nicht für Teil einer legendären WG halten schreiben auch nichts in ihr WG-Blog?

Die Küche ist übrigens glücklich, weil nach einem Großeinkauf endlich Regale, Kühlschrank und Conrad endlich wieder gut gefüllt sind.

Sunday, May 14, 2006

Staubsaugerverschenker gesucht

Gibts da draußen eigentlich Menschen mit zuvielen Staubsaugern?
In diese WG wandern aus unerfindlichen Gründen nur Staubsauger, die, kaum dass sie benutzt werden, ihren letzten Schnaufer tun. Unsere Sammlung funktionsunfähiger Staubsauger ist nahezu ausstellungsreif. Die einzige noch nicht vollkommen kaputte Maschine hier dröhnt zwar wie ein vollwertiges Vergleichsexemplar, hat aber nur noch eine Saugkraft, die in etwa vergleichbar ist mit dem Effekt, den man selbst erzielen könnte, wenn man mit geöffneten Mund tief einatmend über den Boden kriecht.
der Mangel finanzieller Mittel verhindert derzeit hochwertige Neuanschaffungen. Hat da jemand was in petto? Etwas das saugt und dröhnt und entbehrlich ist (bitte unterlassen Sie wildes assoziieren)?

Friday, May 12, 2006

Gewürz-Impressionen

Neulich Nachts beim nachhausekommen:



so hübsch kann ein Gewürzboard sein...

Friday, May 05, 2006

wo sind denn alle?

hilfe ich bin ganz allein, hier ist niemand - in der küche ist auch keiner!!!
ich hab doch eingekauft, und abgewaschen , die maschine geleert, konrad gefüllt...
nur weil jetzt die sonne scheint müssen alle draußen sein, nur ich kümmer mich noch um den armen küchenschrank.

max und ich haben im übrigen begonnen konrad gefährten zu stellen: wir haben jetzt FRED den toaster und FRANK und FRANK und - mist ich hab vergessen wie wir andern stühle genannt haben - personifiziert. bei der geschirrspülmaschine mußten wir uns dann streiten, weil max ihr einen weiblichen namen geben wollte, doch ich war dagegen da das zu sehr dem hausfrauenklischee entspricht.
aber ein gutes hat das ja: ich bin nun nicht mehr allein in der küche! Also werd ich jetzt mal rüber gehen, mir was leckeres aus KONRAD fischen, eine scheibe brot an FRED verfüttern und mich auf FRANK oder auch auf FRANK oder die anderen setzen und mir den Bauch vollschlagen...

jetzt sagt mir eva auch noch das ich heut abend allein bleiben muß weil sie andere freunde gefunden hat :(
na gut, ich geh jetzt zu meinen neuen freunden und les denen ne schöne geschichte vor - die können wenigstens nicht weglaufen - irgendwie ist so ein blogger-leben doch einsam...